Kontaktbild

Business Culture Management-Training bei der Alliander Stadtlicht GmbH

Die Alliander Stadtlicht GmbH ist seit 2006 der Generalübernehmer für das Land Berlin im Hinblick auf den Betrieb, die Wartung, Instandhaltung sowie Störungsbeseitigung aller 2.100 Lichtsignalanlagen in Berlin. Ferner betreibt die Alliander Stadtlicht GmbH die Öffentliche Beleuchtung an den Standorten Hagen, Cottbus und Rüsselsheim. Der Vertrag mit dem Land Berlin hat eine Laufzeit von zehn Jahren.

Die Ausschreibung für den neuen Vertrag beginnt Ende 2013 und bedarf kompetenter Führungskräfte, die gerade zum Schluss des laufenden Vertrages alle operativen und administrativen Aufgaben mit ihren Mitarbeitern im Griff haben um sich für die neue Ausschreibung als kompetenter Partner für das Land Berlin zu etablieren.

Aufgrund der unterschiedlichen Unternehmenskultur zwischen und an den einzelnen Standorten war es notwendig eine gemeinsame Unternehmenskultur zu schaffen sowie eine vertrauensvolle, offene und ehrliche Führungsmannschaft aufzustellen.

Durch diverse Umstrukturierungen innerhalb des Unternehmens war es eine besondere Herausforderung ein gemeinsames Ziel auf Arbeits- und Führungsebene zu leben.

Von Februar bis Juli 2013 haben Sachgebiets-, Team- und Bereichsleiter monatlich an einem gemeinsamen Management-Training von Business Culture teilgenommen. Ziel war es die Führungskräfte „zusammenzuschweißen“, gestärkt, die vielfältigen anstehenden Arbeitsaufgaben mit den Mitarbeitern zu meistern. Im ersten Schritt war es notwendig aufzuzeigen wie jede Führungskraft zielgerichtet an eine Aufgabenstellung heran gehen und sie erfolgreich umsetzen kann. Dies war die Grundvoraussetzung, um weiter an den Themen Teamarbeit, Konzerndenken und wirtschaftliches Projektmanagement zu arbeiten.

Nach den sechs Trainings-Terminen konnte die Geschäftsführung einen besseren Zusammenhalt auf Führungsebene wahrnehmen, ebenso erfolgt seitdem eine spürbar verständnisvollere Zusammenarbeit zwischen dem operativen und administrativen Bereich auf Arbeitsebene.

Dies macht sich an wesentlich konstruktiveren Besprechungen und dem Umgang miteinander deutlich bemerkbar. Themen werden sachbezogen und nicht auf persönlicher Ebene diskutiert. Letztlich ist genau das der springende Punkt für ein erfolgreiches Unternehmen!

Der Einsatz von Mitarbeitern und Führungskräften nach ihrer jeweils ausgeprägten Kompetenz, die noch weiter ausgebaut werden kann und soll, resultiert in besseren Arbeitsergebnissen, denn durch die vorhandene eigene Stärke und positives Denken wird das Selbstbewusstsein deutlich ausgeprägter im Arbeitsleben spürbar. Bei internen und externen Besprechungen, wo es um wichtige Entscheidungen geht, kann dies schon jetzt deutlich wahrgenommen werden. Projekte werden nun schneller voran gebracht als bisher. Dies ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen geschieht, sondern über Wochen oder gar Monate wachsen muss.

Das Training bei Business Culture war ein Erfolg und trägt zum Wachstum und Stabilität des Unternehmens bei!